Land und Leute

Guatemala Basisinformationen

Fläche

108.889 qkm (Deutschland 357.022 qkm)

Ländliche Bevölkerung

Geschätzt 14,6 Mio.  Nach offiziellen Angaben 40% indigene Bevölkerung (Maya), nach anderen Schätzungen zirka 50%, überwiegend in den ländlichen Regionen lebend; ca. 5% Weiße, übrige: Ladinos, kleine Minderheit karibische Garifunas.

ca.2 Prozent der mehr als 5 Mio. landwirtschaftlichen Betriebe kontrollieren mehr als 70% der landwirtschaftlich nutzbaren Fläche,
88% der landwirtschaftlichen Betriebe kultivieren 16% der landwirtschaftlichen Fläche, Durchschnittsgröße 1,5 Hektar

Staatsform

Präsidialrepublik, Hauptstadt Ciudad de Guatemala (mehr als 4 Mio. Einwohner)

Traditionelle Exportgüter

Kaffee; Zucker; Bananen; Baumwolle; Kardamon; Rohöl

Armutssituation

Mehr als 60% der Bevölkerung in San Marcos (Projektgebiet von Icagua) 
verfügen über weniger als 3 US-$ pro Tag, mehr als
 50 % der Kinder unter 5 Jahren sind mangelernährt,
in der Provinz San Marcos liegen die neun Ärmsten Gemeinden Guatemalas mit Armutsquoten von 97,25 % bis 98,79 %!
Guatemala ist gemäß UNDP-Statistik eines der ärmsten Länder des amerikanischen Kontinents.

Täglicher Mindestlohn

Gesetzlich umgerechnet zirka US-$ 10 pro Tag. In den Kaffeeregionen werden aber zum Teil augenblicklich nur 3 – 5 USD pro Tag gezahlt. Ein Haushalt mit 6 – 8 Personen benötigt zur Zeit mindestens täglich US-$ 7 – 7,50 zur Deckung der Grundbedürfnisse; hierin nicht enthalten: Ausgaben für Bildung, Transport, ärztliche Behandlung, Medikamente, Kleidung

Analphabetenquote

bei der indigenen Bevölkerung über 15 Jahren bis zu 50% ;
nur 30 Prozent der indigenen Kinder erreichen aus wirtschaftlichen Gründen die dritte Grundschulklasse.

Sprachen

Spanisch, 21 Maya-Sprachen (5 Sprachstämme), Xinca, Karibisch